Was verbirgt sich dahinter?

Die Aquanode ®

Korrosionsschutz "Made in Germany"

Die Schutzanodentechnik

Im Gegensatz zu herkömmlichen Wasserbehandlungssystemen benötigt die Aquanode weder Salz, Chemikalien, noch Strom.

Das Wirkprinzip

Das Prinzip der Opferanode ist bekannt aus dem Kesselbau oder auch aus der Schifffahrt. Schutzanoden können jedoch auch in wasserführenden Leitungen eingesetzt werden.

Dabei opfert sich die Schutzanode zu Gunsten der Leitungen und Anlagen. Die Korrosion findet hierbei an der Zinkanode statt, wodurch Wasserleitungen und angeschlossene Anlagen geschützt werden.

Die Innenwände von geschützten und gepflegten Rohrleitungen sind und bleiben glatter. Dies verhindert das Anhaften von Ablagerungen.

Die sich aufopfernde Anode behandelt das gesamte Wasser- und Anlagensystem.

Funktion und Aufbau

Die Technik beruht auf dem galvanischen Verfahrensprinzip unter Verwendung einer Zinkopferanode.

Das vorbeiströmende Wasser wird von der leichten elektrischen Spannung beeinflusst, die sich zwischen dem Messingmantel und dem Zinkkern der Aquanode bildet.

Beim Kontakt der Schutzanode mit einem Elektrolyt (Wasser) entsteht ein galvanisches Element (< 1 Volt).

Hierdurch wird das unedlere Metall – die Anode – geopfert und dient als Sollbruchstelle im zu schützenden Leitungssystem.


An beiden Seiten der Zinkopferanode befinden sich mehrere Verwirbelungskörper, die das Wasser und die mitgeführten Schwebstoffe starken Scherkräften aussetzen. Die dadurch entstehenden Verwirbelungen unterstützen zusätzlich den Selbstreinigungseffekt des Wasserbehandlungssystems.

"Intelligente Prävention ohne großen technischen und finaziellen Aufwand"                                                     
Roger Wirth
Dipl. Ing. Chemie

Die Vorteile

Kostenersparnis

Umweltfreundlich

Innovative Wasserbehandlung für zuhause oder den Betrieb.

Die Aquanode benötigt weder Chemie und noch Strom und kann schnell und einfach in vorhandene Wasserleitungen eingebaut werden.

Made In Germany

Made in Germany - das heißt perfekte Qualität auf höchstem Niveau.

Die Aquanode wird nach höchsten Qualitätsstandards in Deutschland gefertigt.

einfache Installation

Ein Stück wird aus dem Kaltwasserzulauf herausgetrennt. In die entstandene Lücke wird die Aquanode eingesetzt.

Für den ordnungsgemäßen Einbau können wir bei Bedarf erfahrene Installateure vermitteln.

Korrosion ist die chemische Reaktion eines metallischen Werkstoffes mit Wasserinhaltsstoffen. Dabei geht das Metall in Lösung und es entstehen Mulden und Löcher.

weniger Korrosion

Wussten Sie, dass…

Korrosion ist die Schadensursache Nummer eins

Anteil der Leitungsschäden durch Korrosion

Die Kosten der Leitungswasserschäden erreichen in Deutschland alljährlich ca. 2 Milliarden Euro.

Die Gefahr eines Leitungswasserschadens nimmt mit dem Gebäudealter zu.

+ 0 %
Quelle: GDV

Die Aquanode kann sehr vielseitig in verschiedenen Bereichen der Industrie, von Gewerbebetrieben und in Privathaushalten eingesetzt werden.

Handeln Sie

rechtzeitig...

... und erhalten Sie

Eine Schutzanode gehört in jede metallische Trinkwasserleitung​
Roger Wirth
Geschäftsführer

Unser Programm

Geschraubte Schutzanoden

Hier handelt es sich um die Beschreibung der Anschlüsse. Die geschraubten Anoden haben auf beiden Seiten nach DIN genormte Innengewinde in den Größen 1/2 Zoll bis 2 Zoll. Diese Geräte werden überwiegend im Trink- und Brauchwasserbereich eingesetzt.

Geflanschte Schutzanoden

Bei den geflanschten Anoden handelt es sich um größere Geräte, die bevorzugt in Industrieanlagen, wie beispielsweise in Kühlkreisläufen, eingesetzt werden. Diese Geräte haben auf beiden Seiten DIN-Flansche in den Größen 2 Zoll bis 10 Zoll

Perfektes Wasser

Aquanode ® Schutzanoden

Mit Korrosionschutz hohen Kosten vorbeugen

Korrosion sorgt immer wieder für Schäden wie Lochfraß und Rohrbrüche. Die Reparatur ist sogar meist noch das kleinere Übel. Schlimmer sind Folgeschäden wie beispielsweise die Unbewohnbarkeit von Wohnungen oder Gebäuden nach einem Rohrbruch.

Nach oben scrollen